Werder/Havel: Projekt Rentenvorsorge (PRV) aus Langenhagen rechnet mit Bezugsfertigkeit aller Wohneinheiten bis spätestens Anfang 2016

Während die Wohneinheiten im Bauabschnitt 1 bereits vermietet sind und nach und nach bereits bezogen werden, gibt es im Bereich Havelauen-Süd täglich neue Fortschritte zu sehen. Schon zum Jahresende 2014 konnten sich die Projekt Rentenvorsorge GmbH & Co. KG als Bauträger und die Eigentümer der künftigen Wohneinheiten über planmäßige Fortschritte freuen. Die PRV aus Langenhagen geht daher fest davon aus, dass aus die restlichen Immobilien spätestens Anfang 2016 von ihren Bewohnern schlüsselfertig bezogen werden können.

Um den angehenden Bewohnern der Seeresistenz ein komfortables Umfeld zu schaffen, nimmt sich die Projekt Rentenvorsorge derzeit auch die lokale Infrastruktur vor. Dazu gehört ein Kreisverkehr an der südlichen Zufahrt der Seeresidenz, der den Anschluss in das Zentrum Werders sichern soll. Die Uferpromenade wurde zwar bereits 2014 fertiggestellt, letzte Verbesserungen sind jedoch bis ins zweite Quartal 2015 vorgesehen. Zusätzlich plant die PRV aus Langenhagen eine Brücke in Höhe des Sportbootshafens, die als Verbindung zwischen nördlichen und südlichen Bereichen der Havelauen dienen und den Anwohnern bequemere Zugangswege ermöglichen soll.

Der Projekt Rentenvorsorge ist es wichtig, naturnahes Wohnen mit einer zeitgemäßen Gestaltung der Wohnimmobilien zu vereinbaren. Hierfür könnten die Seeresidenz Werder/Havel ein Modellprojekt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>